Sie sind hier

Thermoputz Auratherm gegen kalte Wände

Kalte Wand war Gestern!

Sehr viele Häuser in Deutschland sind noch immer nicht ausreichend gedämmt. Besonders Häuser die vor dem Jahr 2000 errichtet wurden haben häufig kalte Wände und auch Fußböden. Besonders in der kalten Jahreszeit empfinden wir die Kältestrahlung der Wände als unangenehm. Durch die Wärmebrücken an den kalten Oberflächen besteht zudem die Gefahr der Schimmelbildung

Was wird getan?

Häufig wird sehr aufwendig die Fassade von außen mit dickem Styropor gedämmt. Das ist sehr kostenintensiv und erfordert weitere Maßnahmen wie z.B. neue Fenster, Dach, Haustür etc. So eine Wärmedämmung kann schnell 20.000 Euro und mehr kosten.

Ein schönes Klinkerhaus verliert durch diese Art der Dämmung auch seinen Charme. 

Welche Alternative habe ich?

Mit AURATHERM Thermoputz kann ich kostengünstig und schnell die Wand - und Fußbodenflächen von Innen gegen Kälte isolieren. Die einzigartige Wirkweise von Mikroglaskugeln und Aerogel in Form einer Paste erlaubt eine Dämmschicht von nicht mehr als 1 mm.

Der Thermoputz wird entweder mit einem Zahnspachtel oder auch mit der Farbrolle auf die Wand oder den Fußboden aufgebracht. Bei großen Flächen kann das aerogel auch mit einer Spritzpisole aufgetragen werden.

Nach einer Trocknungszeit von 10 - 12 Stunden kann die Fläche wieder tapeziert, gestrichen oder mit Fliesen belegt werden.

Die Wirkweise von AURATHERM

Die Mikroglaskugeln sorgen für eine Wärmereflektion innerhalb von Mikrosekunden, d.h. die im Raum befindliche Wärme wird zu 95 % in den raum reflektiert und geht nicht über das Mauerwerk verloren. Die Oberfläche hat entsprechend Raumtemperatur und die Bildung von Schimmel ist ausgeschlossen. Garantiert! 

 

 

 

Online Shop Eintrag:
8881
Eingetragen am:
19.04.2019
Aktualisiert am:
19.04.2019

Weitere Einträge aus der Kategorie